Mittwoch, 8. Juli 2009

utensilo für superfaule

auf der suche nach der ultimativen utensilo-anleitung hab ich mir was ausbaldowert, bei dem man keine vlieseline und keinen boden braucht. wenn´s mal echt schnell gehen soll (ratzfatzgeschenk für die tante, die sich spontan angekündigt hat und ähnliche gelegenheiten).

man braucht:

für ein utensilo, das nachher eine stellfläche von 9x11 cm haben und so aussehen wird: 

  • 2 stücke stoff 45x20 cm. einer sollte relativ fest sein. mit zwei labberstoffen wirds nix.
  • garn
  • nähmaschine (geht natürlich auch per hand, viel spaß dabei)

und so gehts:

beide stoffe rechts auf rechts aufeinanander legen und die kurzen seiten absteppen. darauf achten, dass es auch rechts auf rechts und nicht links auf rechts oder rechts auf links oder links auf links liegt - so schusslige sachen passieren mir ständig.

in die mitte des päckchens greifen und auseinanderziehen, sodass die nähte nun in der mitte liegen. drauf achten, dass die beiden nähte auch wirklich übereinander liegen, das wird später die oberkante des utensilos und die soll ja hübsch grade sein.

nahtzugaben auseinanderbügeln:

jetzt die langen seiten oben und unten schließen und dabei eine wendeöffnung im futterteil lassen. die sollte nicht zu weit oben (da wirds das utensilo umgeschlagen und die öffnung wäre dann außen) und nicht zu weit unten sein (da kommt noch ein abnäher hin):

anschließend machst du die abnäher, damit das utensilo einen eckigen boden bekommt. die länge und tiefe der abnäher beeinflusst die maße des utensilo-bodens. ich habe 6cm tiefe genommen:

einzeichnen und abnähen, anschließend die ecken abschneiden. ganz ordentliche menschen versäubern jetzt noch die offenen enden und haben vorher auch schon alle kanten versäubert. ich bin bei utensilos eher unordentlich.

hier kann man schön sehn, wie groß die standfläche des utensilos sein wird.

jetzt alles wenden (und sich vermutlich genau wie ich ärgern, dass die wendeöffnung verdammt klein geraten ist):

die wendeöffnung kann man ganz elegant per hand und matrazenstich schließen oder unelegant zusteppen - ist wurscht, denn sie liegt ohnehin innen im utensilo und keider wird sie sehen - nur sehr neugierige leute, die im utensilo rumkramen (und die würden das nicht zugeben)

den futterbeutel in das äußere stülpen - fast fertig! wenn mans echt eilig hat, kann man das utensilo natürlich auch so nutzen.

ich steppe aber lieber noch die obere kante ab, wende nochmal kurz und setze noch einen netten zierstich auf der futter - dann ist es wirklich fertig!

tadaaaaaaaaaaa!!!

Kommentare:

  1. Ach schön, schon die dritte Anleitung in 3 Tagen :D

    Ich probiers mal auf deine Art, sieht auch interessant aus.

    AntwortenLöschen
  2. Doch eine Pantemie?!

    Das Virus ist umfangreicher als zuerst gedacht, es steckt nicht nur zum Nähen an - nein sogar zum Erstellen von Anleitungen!

    Aber auch ich werde deiner Version für Superfaule mal testen ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Die Version gefällt mir *lach* bin ja auch immer so faul und vorallem ungeduldig ;-)

    Grüße Yve

    AntwortenLöschen
  4. toll, ich probiere das gleich mal aus ;o)

    glg ela

    AntwortenLöschen
  5. ach das ist ja super!
    dankeschön!
    werd ich gleich ausprobieren, fand es nämlcih doch immer recht fummelig für so nen Hinstellteil :-)

    AntwortenLöschen
  6. Ha, meine Heldin des Tages. Ich fand die beiden Vorgängeranleitungen schon prima und ich werde sie auch ausprobieren, wenn ich ein bisschen mehr Zeit dafür habe, als mein Gummibär sie mir zur Zeit lässt. Aber ich wollte doch so gerne und hab doch auch sooooo schönen Stoff gekauft vor zwei Tagen...
    Und dann kommst Du mit Deinem schnell-Utensilo.
    Ha. DANKE. Vielleicht habe ich dann heute Abend ja wieder was schönes zum präsentieren. *freufreufreu*

    AntwortenLöschen
  7. Tatatatataaaaa ich hab ein Erdbeerutensilo für Superfaule oder eben Frauen mit Gummibärchen hat... ;)

    AntwortenLöschen
  8. juhuuuuuuuuu, super anleitung - ohne pappboden - großartig!! das mache ich jetzt DIREKT nach!!

    ggggggggggglg kicka

    ps: du brauchst unbedingt den brother "schmalkantenfuß" den gibst du NIE wieder her ;)

    AntwortenLöschen
  9. wie großartig. wo bezahle ich denn jetzt dafür dass ich dieses schöne ebook lesen durfte? oder wird das jetzt gerade automatisch von meinem konto abgebucht? ;)

    AntwortenLöschen
  10. oh - das hätte ich dazuschreiben sollen - nach dem lesen dieser anleitung werden automatisch 4,90€ (soviel kosten diese ebook-dinger doch immer) von eurem konto abgebucht. ich hab eine hackersoftware integriert.
    kleiner scherz. das kommt alles meinem karma-konto zugute.

    was ist ein schmalkanten-fuß?!? ich glaub, ich hab sowas sogar...

    AntwortenLöschen
  11. danke.....eine supertolle anleitung!
    ich bin froh, dass es leute wie dich gibt, die sich sowas tolles überlegen und es dann auch noch veröffentlichen. ich bin für sowas nciht geschaffen, aber immer sehr dankbar für jede neue anleitung!
    hast du toll gemacht, danke!

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Klittersplitter,
    wow, Dein Utensilio sieht ja toll aus :-) Danke auch für die tolle Anleitung!
    Ich würde Dir gerne eine Frage zu Deinen Bastelarbeiten stellen -vorzugsweise per Email. Wäre schön, wenn Du Dich bei mir melden würdest (claudia.hartung@scraponomy.com)
    Danke schon mal und liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  13. Huhu, ich als Nähunerfahrene möchte deine tolle Anleitung auch mal umsetzen. Nun noch eine wichtige Frage dazu, die Abnäher machst du die an allen 4 Ecken? Ist wahrscheinlich eine ganz blöde Frage und alle Näherinnen lachen jetzt ein bißchen, aber wie gesagt, ich nähe sonst nie.Würde mich über eine Antwort freuen und deine blog ist übrigends total schön.LG Nicole

    AntwortenLöschen
  14. danke! ja, die abnäher werden an alle 4 ecken gemacht, damit das utensilo auch stehen bleibt und nicht windschief wird - ein schiefes dali-utensilo wäre allerdings auch mal was!
    grüßle, klitter!

    AntwortenLöschen
  15. klasse, eine tolle Anleitung!
    Danke!

    AntwortenLöschen
  16. suuupi jetzt hab ich endlich das passende mitbringsel für eine freundin ;-)

    vielen dank für diese klasse anleitung.

    lg
    steffi

    AntwortenLöschen
  17. Oh, ich danke dir! Das werde ich ganz bestimmt nachnähen!!!
    Liebe Grüße
    Bille

    AntwortenLöschen
  18. viiielen Dank für diese einfache und schön bebilderte Anleitung. Ich habe eben mein erstes Utensilo genäht und es ist - dank Dir - wunderschön geworden, das werde ich einer Freundin zum Geburtstag schenken! :-)

    LG, Danny!

    AntwortenLöschen
  19. Verena, viiiielen lieben Dank für die anleitung. Dowas wollt ich schon immer mal nähen und das ist so einfach, daß ich es nachher auch mit Judith machen werde!!! wie geht es Euch?? glG, Heike

    AntwortenLöschen
  20. oh das ist super klasse!!!
    vielen Dank für deine tolle Anleitung!

    ich verlinke dich mal auf meinen blog...*gg*

    LG Rosa

    AntwortenLöschen
  21. Ich habe heute nach Deiner Anleitung mein erstes windschiefes Dali-Utensilo genäht und ich liiiebe es ;-)
    Danke für die tolle Anleitung!
    LG,
    Muckeltiger (über Go.ogle hergestolpert)

    AntwortenLöschen
  22. Hallo. Hab eben Deien Anleitung ausprobiert und war artzfatz fertig trotz zappelndem Kind neben mir. Kaum hatte ich den letzten Faden abgeschnippelt wurde es mir für die Murmelsammlung entrisssen.... Danke :-)

    AntwortenLöschen
  23. Wollte schon lange Danke sagen für diese Anleitung. Dadurch krieg ich nicht nur Urensilos hn, sondern habe auch endlich das mit dem durchdrehen verstanden. Also DANKE

    AntwortenLöschen
  24. Danke für diese tolle Anleitung. Ist zwar noch "ausbaufähig" meine Version, aber hat fürs erste ganz gut geklappt. Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  25. Nach einer Kissenhülle war dies das zweite Werk! Vielen Dank für die tolle Anleitung!!!

    AntwortenLöschen
  26. hab ihn heute genäht!
    einfach genial!

    danke nochmals für diese tolle Anleitung!
    LG Rosa

    AntwortenLöschen
  27. hallo,
    sieht ja echt leicht aus diese anleitung, doch leider bringt sie mich (totaler anfänger) um den verstand. ich kriege es einfach nicht hin *traurig* ...

    lg conny

    AntwortenLöschen
  28. Juhu, mein Erstlingswerk nach deiner Anleitung hat super funktioniert! Dankeschön!

    AntwortenLöschen
  29. suuuuper - sogar ich als vollkommener Neuling habs hingekriegt!!!
    Jetzt hab ich das erste selbstgenähte Teil fürs Babyzimmer!
    Danke!!!

    AntwortenLöschen
  30. tolle anleitung.
    ich hab grad den stoff zugeschnitten - genäht wird heute abend nachm Weihnachtsmarkt.
    ich freu mich schon!

    danke!

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Klittersplitter,

    ich muss noch einmal danke sagen für diese Anleitung!
    Inzwischen habe ich schon so viele Utensilos genäht, und jedes Mal aufs Neue bin ich begeistert, wie einfach das ist und was es für eine Wirkung hat.
    Natürlich habe ich dich beim Allerersten verlinkt... iss ja klar!

    Ich wünsche dir eine gesegnete Weihnachtszeit!
    GLG Rosa

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Klittersplitter,

    vielen lieben Dank für diesen tollen und verständlichen WS!

    LG Kersterine

    AntwortenLöschen
  33. Spät entdeckt, aber froh drüber :-)
    Das MUSS ich unbedingt ausprobieren, ich such schon ne Weile nach einem Anfängerprojekt, das was hermacht und mich nicht gleich heillos überfordert...
    Schonmal vielen Dank für die Anleitung!
    glg, enemene

    AntwortenLöschen
  34. Super schöne Anleitung - haben mir grade nach dieser ein Utensilo für unser Kräuterbaguette genäht und bin restlos begeistert :-)) VIELEN DANK!!!

    AntwortenLöschen
  35. Danke! Danke! Danke!!!

    AntwortenLöschen
  36. Viiielen vielen Dank für diese tolle Anleitung!!
    Habe dich über guggl gefunden und bin begeistert!
    Leider kann ich das Ergebnis NOCH nicht posten, da es ein Osterkörbchen wird und morgen erst noch gefunden werden muß ;)

    Lg,Bianca

    AntwortenLöschen
  37. Hallöchen,
    danke für die tolle Anleitung. Hat auf Anhieb geklappt und bin stolze Besitzerin eines Utensilos, und ich bin mir sicher, es wird nicht das letzte sein.
    Ganz liebe Grüße Jule

    AntwortenLöschen
  38. Das ist ja genial. Werd ich auf alle Fälle ausprobieren. Vielen Dank für die klasse Anleitung.
    LG Hexe

    AntwortenLöschen
  39. Danke danke danke für diese tolle Anleitung!!!

    Ich habe jetzt schon einige davon genäht, es ist soo einfach und sie sind toll als Geschenk. Ein paar Bonbons rein und fertig ist das Mitbringsel...

    Ganz liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  40. Vielen lieben Dank für diese tolle Anleitung!
    Wobei ich als absoluter Nähneuling anfangs echt Schwierigkeiten hatte! Vorallem das "Und jetzt machst du die Abnäher"... Ja, aber wo denn? Wie, über Eck? An allen vier Ecken? Wie muss ich den Stoff legen, damit ich dann die richtigen Ecken abnähe?...
    Hat ne Weile gedauert, aber jetzt hab ich den "Dreh" raus.
    Vielleicht könntest du das nochmal irgendwie für Dummies erklären? Das wäre toll!

    Ansonsten viiiiiielen Dank! Das werden meine Abschiedsgeschenke für die Arbeit. Und sie sehen super aus!

    motte

    AntwortenLöschen
  41. Vielen Dank für die super Anleitung. Ich als absolute Anfängerin habe tatsächlich mein erstes Utensilo genäht. Zwar etwas windschief. Aber egal ;).
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  42. Auch ich möchte mich anschließen, ich wollte schon so lange so ein Dingeling nähen und hab es nie hinbekommen - bis heute! Dank deiner echt einfachen Anleitung ist es prima gelungen! Hab vor lauter Begeisterung gleich 3 Stück gemacht!!!

    Vielen, vielen Dank!!

    AntwortenLöschen
  43. Ui - habs gerade bei Weltenfunden entdeckt! Danke für die Klasse Anleitung - wird direkt ausprobiert!
    LG
    Petra

    AntwortenLöschen
  44. das sieht ja grossartig aus! und deine tolle anleitung ist genau nach meinem geschmack ☺ ♥ sehr herzlichen dank ☺ grüessli, dana

    AntwortenLöschen
  45. Vielen, vielen Dank für diese tolle Anleitung!
    Sei ganz herzlich gegrüßt,
    Marion

    AntwortenLöschen
  46. Sehr schönes Teil! Ich werde noch eine Kordel oder ähnliches einbauen und es als Transport- und
    Aufbewahrungsmöglichkeit für Strickzeug nutzen. Und zwischen durch mal schnell umgeschlagen, Strickzeug raus und losgestrickt. Die wolle bleibt an ihrem Platz. Ist vieeeel schöner als eine schnöde Plastiktüte. Vielen Dank für die Anregung.

    AntwortenLöschen
  47. Ich könnt Dich knutschen !!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  48. Über Umwege hier gelandet und war auch gleich Feuer und Flamme :) Hab es eben ruckizucki zugeschnitten, genäht und bin total begeistert.

    Super toll. Vielen Dank für so einen Anleitung.

    Viele Grüße
    Sue

    AntwortenLöschen
  49. Ich bin toootal begeistert! Ich habe noch nie ein Utensilo genäht und würde mich generell noch als Nähneuling bezeichnen, nach Deiner Anleitung hat es super funktioniert.
    Ich habe sogar doppelte Größe genommen und es noch mit einer Einlage versehen weil ich sehr dünne Stoffe hatte.
    Mein Töchterchen wird sich freuen.

    Herzlichen Dank das Du Dir solche Mühe gegeben hast und dies dann auch noch kostenlos ins Netz stellst!

    Viele liebe Grüße aus Berlin
    Mel

    AntwortenLöschen
  50. Guten Abend,

    ich habe zu Weihnachten meine erste Nähmaschine bekommen und bin nun fleißig am Üben. Deine Anleitung finde ich super und ich bin bisher gut zurecht gekommen. Nur verstehe ich leider so gar nicht, wo und wie du die Abnäher einzeichnest. Ich springe schon die ganze Zeit mir meinem vorbereiteten Stoff vorm Rechner herum, um zu schauen, wie es sein könnte. Kannst du mir bitte kurz eine Anleitung geben? Danke schon mal und weiter so. :)

    Liebe Grüße, Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. huhu!
      örgs, wie soll ich das beschreiben *nachdenk*. guck nochmal genau die bilder an. das utensilo wird quasi "aufgefaltet", sodass das, was mal der boden werden soll, oben liegt. damit der boden auch eckig wird, muss man die ecken irgendwie abnähen, das heißt man faltet dreiecke (zwei, eins links und eins rechts) in die seiten. ich finde, man kann das auf den bildern gut sehen. versuch noch mal!
      viel spaß!
      verena

      Löschen
    2. also insgesamt 4 dreiecke - 2 im oberstoff, 2 im futter.

      Löschen
    3. Habs hinbekommen. Dank dir. Dass es gleich beim ersten Mal so toll wird, hätte ich nicht gedacht. :)

      Löschen
  51. Hab auch grad mein erstes Utensilo fertig und bin echt begeistert!!!Ganz lieben Dank für deine schöne Anleitung!

    AntwortenLöschen
  52. wie sind denn die endmaße des utensilo? ich bräuchte endmaße von 13x13x13 cm. ist deine version kleiner oder größer?
    lg, arina

    AntwortenLöschen
  53. Danke für die tolle Anleitung. Hat echt super geklappt.
    LG Bitti

    AntwortenLöschen
  54. Das ist ja wirklich sehr einfach. Wollte es erst nicht glauben bis ich dann heute abend selber eins genäht habe.Vielen Dank für diese tolle Anleitung.
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  55. Gaaaaaaaaanz herzlichen Dank für diese Anleitung. Mein erstes Utensilo ist damit ganz zauberhaft geworden! LG, inga

    AntwortenLöschen
  56. Echt super, dass die Ecken so abgenäht werden, das ist eine sehr praktische Herangehensweise!. Wenn man den Zuschnitt gleich "sauber" macht, dauert es zum einen ewig, zum anderen ist es immer ungleich. Schade, dass ich das erst jetzt herausgefunden habe :((

    AntwortenLöschen
  57. Hi!
    Ich suche immer nach schönen Anleitungen und bin vor kurzem auf deine gestoßen. Ich finde sie super toll und sogar ich (12)habe sie verstanden.
    DANKE; DANKE; DANKE...

    AntwortenLöschen
  58. Sehr schöne Anleitung. Kurz und verständlich. Danke,
    LG, Miriam

    AntwortenLöschen
  59. Haha, ich bins noch einmal. Ich bin Nummer 500. Das habe ich auch noch nicht geschafft. Hihi,
    LG, mIriam

    AntwortenLöschen
  60. Hej!

    Hab deine Utensilo auch schon oft nachgenäht! Gestern mal in einer "special version" http://kialiebt.blogspot.de/2013/02/utensilo-mit-brainpower.html

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  61. Huhu,

    leider habe ich nichts gefunden, um Dich per Mail anzuschreiben. Wir würden gerne auf planungswelten.de Selbermach-Tipps für Nähmuttis vorstellen und unsere Redakteurin ist schon damals bei Dir fündig geworden und hat auch fleißig genäht. Ist das okay, wenn wir auf diesen Post verlinken, da du ja der Ideengeber warst? Privat blogge ich übrigens auch...auf cocojana.de. Wenn du magst, kannst Du ja mal reinschauen.

    Ganz lieben Gruß aus Koblenz
    Tanja

    AntwortenLöschen
  62. Hallo ,

    eine tolle Anleitung, dankeschön!
    Liebe Grüße von Irmi

    AntwortenLöschen
  63. Danke schön für die supertolle Anleitung. Ich hab bereits zwei Utensilos nach der Anleitung genäht. Allerdings hab ich noch zwei Aufhänger dran gemacht. Denn die Utensilos sollen an einem Rollstuhl festgemacht werden können.

    VG Silke

    AntwortenLöschen
  64. Nicht nur für super Faule sondern auch für super Doofe;)

    Danke schön!!!

    AntwortenLöschen
  65. Hi!
    Möchte mich ganz herzlich für deine tolle und so leicht verständliche Anleitung bedanken!
    Was das Nähen betrifft, bin ich wirklich superdoof.
    Habe aber trotz allem soeben mein allererstes Erstlingswerk zustande gebracht.
    Hat zwar noch schiefe Ziernaht, aber naja...
    Ich bin total stolz - dank dir!

    Lieben Gruß,
    Annette

    AntwortenLöschen
  66. Hallo, Danke. Mein allererstes Utensilo war gaaaanz schnell fertig.

    AntwortenLöschen