Sonntag, 12. Januar 2014

Halsschmeichler

Diesmal für mich. Stockholm Scarf aus Wollmeise DK in der Farbe Heavy Metal. Seit Fertigstellung fast jeden Tag getragen. 




Ich denke, diesen Winter werde ich nicht, wie eigentlich geplant, den dritten Nuvem anschlagen. Ich stricke gerade ein anderes Monsterprojekt, eine Stola aus ganz fluffiger, wunderschöner Alpacawolle von Isager. Ein kleiner Vorgeschmack:


Mittlerweile bin ich bei Farbe Nr.2 angekommen.

Und sonst so? Gibt es sehr viel zu berichten, aber erst in ein paar Tagen. Spannend alles grade.

Donnerstag, 5. Dezember 2013

kuschelpuschelcowl am RUMStag

warm, puschig, interessant zu stricken. tolle wolle. 
wolle: wollmeise merino DK in der farbe neptun dark. 
der nächste in dunkelgrau ist schon angeschlagen.

mehr text geht grade nicht weil akuter vorweihnachtsstress.


 




wer heute sonst noch RUMSt: bitteschön.

Sonntag, 17. November 2013

Schattenrisskissen

Damit Oma und Opa ihre Enkel wenigstens in Kissenform täglich abends auf der Couch haben, habe ich Schattenrisskissen genäht. Das dritte Kissen gibt es dann, wenn No3 ein bisschen stiller hält, zu Weihnachten. Es war eigentlich ganz einfach, einen kleinen Trick habe ich angewandt. Die Köpfe sind aus festem Jeans und die gerippten Kissen vom Schweden. Ich finde erstaunlich, wie gut man die Kinder wiedererkennt.
 




Donnerstag, 31. Oktober 2013

Stoffgemixt

Ich durfte was probenähen - was mich sehr geehrt hat, wo doch mein Blog jetzt monatelang in der Versenkung verschwunden war.
Pauline von Klimperklein hat wieder mal einen kleinen Geniestreich fabriziert und ein Schnittmuster für Jungs kreiert, bei dem man endlich mal tolle Webstoffe verbraten kann. Das Muster bietet gefühlte 23976 verschiedene Varianten, einen Pullover zu nähen (beim Probenähen habe ich sogar eine Jackenvariante entdeckt): Mit oder ohne Bündchen, mit Kaputze, mit Troyerkragen oder Stehkragen, mit eckiger oder runder Bauchtasche undundund UND noch viele tolle Tips, bei denen ich auch noch was gelernt habe (Paspel!).
Meine Variante kommt mit Stehkragen, Zottelchen und den momentanen Lieblingsmotiven meiner No1: Sterne und Autos.








Mittwoch, 30. Oktober 2013

me made mittwoch in alt und neu

Guten Morgen! Nein, das ist nicht das Outfit des heutigen Tages, im Moment sitze ich zugegebenermaßen noch im Schlumpflook hier und wart darauf, dass No3 erwacht. Leider ist der nicht selbstgenäht, sonst hätte ich auch den gezeigt. So nun also mit Onion 2022 Knotenkleid aus dem Archiv (= vom Wochenende). Eines meiner ersten, aus sehr sehr günstigem StoffundStil-Stoff, den ich damals quasi blind bestellt hab. Damals gab es auf deren Internetshopseite noch nicht für jeden Stoff ein gutes Vorschaubild und so war man manchmal überrascht, als was sich der 3x3cm große Ausschnitt, den man in den Warenkorb gepackt hatte, im Nachhinein herausgestellt hat. Dieser blaue Stoff ist fast durchsichtig, netzartig und mit einer Art Paisleymuster bedruckt. Fies eigentlich. Dennoch trage ich das Kleid total gerne, habe sogar kürzlich den gerissenen Saum repariert, obwohl ein Defekt bei meinen Kleidern eigentlich immer deren Tod bedeutet, denn ich hasse Reparaturnähen.
Obendrüber meine neue Weste. Ich liebe sie immer noch sehr, so sehr, dass ich aus derselben Wolle (aber in grün) schon die nächste angeschlagen habe (aber ein anderes Muster).



Als ich gerade den Link zum damaligen Kleidposting suchen wollte, ist mir aufgefallen, dass ich das Kleid nach dem Nähen wohl so unmöglich blau-transparent-bedruckt fand, dass ich es nicht mal fotografiert und gebloggt habe. Sowas. Das Arme! Na ja, kommt es ja jetzt noch zu später Ehre.

Wer heute noch selbstgenähte Outfits zeigt, seht ihr hier im memadeblog mit der wunderbaren Frau Kirsche als heutiger Gastgeberin.