Montag, 10. August 2009

neuer mitbewohner - waaaaaaaaaaaaaaaaaah!!!

wie kam denn der hier rein??? dumme frage, vermutlich durch eine der offenen balkontüren. heute nacht, als alles schlief - außer den katzen, die hatten sicher eine riesensause. kein wunder, dass das gar nicht mal so kleine fledermäuschen so tief an unsrer wohnzimmerwand schläft. ganz unstressig war das sicher nicht. ich hoffe, der mann wird es später heil nach draußen befördern.

Kommentare:

  1. oh mein gott!!!!da bekomm ich gänsehaut..ich glaube ich wäre schreiend aus der wohnung geflohen :D

    AntwortenLöschen
  2. is der nieeedlich...aber vorsicht beim einfangen.. die zwerge können viele krankheiten übertragen , tollwut und so. macht die ancht das fenster weit auf, versucht die gardinen festzubinden damit sie nicht rumwedeln. der zwerg macht sich allein wieder auf die reise. ist sicher noch ein unerfahrenes baby

    glg doreen

    AntwortenLöschen
  3. Oh Verena, das hatten wir hier auch schon mal, in Maries Zimmer. Dein Mann soll versuchen sie in einen Karton zu "schubsen", dann könnt ihr sie gut nach draussen bringen. Achtung die Biester kratzen und beissen und kreischen wie kleine Kätzchen.
    Wünsche euch viel Erfolg.
    Grüße Yve

    AntwortenLöschen
  4. Iiiiiiih... ich beneide Dich nicht!
    Das ist meine absolute Horrorvorstellung..!!!

    Grüße mit Gänsehaut,
    Britta

    AntwortenLöschen
  5. oh je - scheint ja eine größere sache zu werden... ich werd mich mit dem kleinen ins schlafzimmer verziehen und den mann mal machen lassen. werde berichten!

    AntwortenLöschen
  6. Oooh, ich find die Fledermaus süß. So von weitem. ;)
    Wir leben in Flussnähe prima mit Mückengittern vorm Fenster. Außerdem versetzen sie mich immer in Urlaubsstimmung, wenn sie so im Wind wackeln. Ferienlager-Erinnerungen. *gg

    AntwortenLöschen
  7. ach du schande *grusel* - das wäre nix für mich...!

    glg ela

    AntwortenLöschen
  8. *schmunzel*
    ist doch nichts tragisches
    handschuhe anziehen, den armen tropf abends vorsichtig in eine offene schachtel setzen und ans offene fenster stellen, solange er unverletzt ist wird er sich von selbst auf und davon machen, bloss keine panik :-)

    lg, daniela

    AntwortenLöschen
  9. ist ja schon niedlich... möchte ich aber nicht in der wohnung haben *g*

    AntwortenLöschen
  10. ich muss ein trauriges update machen: die arme fledermaus ist tot :(((
    wir warens aber nicht - ich hab stark unsre vierbeinigen mitbewohner im verdacht. das mäuschen hat tot an der wand gehangen, am bäuchlein eine kleine wunde.
    wir werdens im garten begraben. *schnüff*

    AntwortenLöschen
  11. Och mensch, das ist echt traurig. Mitbewohner=Hund oder Katze? Vielleicht war sie aber auch schon verletzt, als sie bei Euch reinflog? Mitfühlende Grüsse, Désirée

    AntwortenLöschen
  12. Oh nein, wie niedlich und wie traurig!

    AntwortenLöschen
  13. Och Mensch, das ist aber echt schade :-( Wollte dir gerade erzählen, dass meine Eltern schon mehrmals Fledermäuse im Haus hatten und die dann einfach durchs offene Fenster raus scheuchten. Ich mag Fledermäuse sooo gerne.
    Naja, aber vielleicht war sie wirklich vorher schon verletzt. Du hast dein Bestes gegeben!

    AntwortenLöschen