Sonntag, 9. August 2009

sonntäglicher seelenschmeichler mit muttern

tolle idee stephi! obwohl (wenn man nicht grade in elternzeit ist und sich jeder tag wie samstag - der tollste tag der woche - anfühlt) der sonntag eingetlich ein a***lochtag ist:

bereits das sonntägliche aufstehen ist überschattet vom gedanken daran, dass morgen der wecker wieder zeitig klingeln wird. den ganzen tag sucht man verzweifelt nach aktivitäten, die diesen letzten freien tag sinnvoll und effektiv ausfüllen und grämt sich, wenn man einfach nur in schluffi-klamotten auf der couch rumgammelt. die spezies lehrer leidet zudem noch unter dem sonntagsfluch der aufgeschobenen unterrichtsvorbereitung resp. klassenarbeitskorrekturen...steht mir alles noch bevor... und abends fällt man unbefriedigt ob des vertanen letzten freien tages ins bett, in unfreudiger erwartung der am nächsten morgen aufs neue beginnenden tretmühle. neinneinnein, sonntage sind keine netten tage.

aber ich bin ja nicht so: ich geb dem sonntag noch eine chance. heute war zum beispiel ein guter sonntag. neben putzen (bei uns konnte man vom boden essen - und das meine ich nicht als sprichwort) und stadtbummeln (inkl. ein sektchen - es ist so schön, tagsüber nicht mehr zu stillen!) waren meine mama und ich kreativ.

hier also mein sonntäglicher seelenschmeichler no.1 (eine gemeinschaftsarbeit, die eigentlich ein geschenk für eine freundin der mama sein soll - ob sie´s hergeben kann, darüber war muttern noch indifferent):

Kommentare:

  1. schon wieder sowas süßes!
    ich bin zwar kein katzenfreund, aber das gefllt ir sehr!

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag Katzen. Und wenn sie so fröhlich aussehen, kann ich glatt vergessen wie oft unsere Katze eher andere Charakterzüge offenbart.*hust*
    Ville Mercie, um es mit Deinen Worten zu sagen, für die Anleitung für Haarbänder. Es ist heute Abend das zweite (dieses Mal schmalere) entstanden. Weil ich das erste so schön fand die gleiche Stoff-Kombi. :)

    AntwortenLöschen
  3. Na, die sind ja wunderschön geworden! Tolle Stoffe!

    Geht mir auch immer so: besonders interessante Sachen würde ich am liebsten selbst behalten. Aber man braucht ja leider nicht alles x-mal... *seufz*

    Viele Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  4. Ich würde sie nicht verschenken.
    Im Leben nicht!
    Ich wäre viel zu stolz so etwas Tolles hinbekommen zu haben.

    AntwortenLöschen