Dienstag, 9. Februar 2010

zwergenvariante

warum einfach, wenns auch kompliziert geht.

eigentlich sollte es eine simple zwergenverpackungs-kuschelhose werden. nachdem ich dann irgendwann fertig war, hätte die hose einem mini-säugling mit kleinkindlangen beinen, dafür ohne unterleib gepasst. sehr eigenartig: das, was ich aus dem schnittbogen herauskopiert und ausgeschnitten hatte, sah auch irgendwie anders aus, als die bilder in der fotoanleitung. nun gut, wozu gibts bündchen? sieht so auch noch netter aus. und ist sicher auch viel bequemer. und komplett mit der ovi genäht. das passende shirt kommt mir arg groß vor, aber vielleicht wird das bauchsplitterchen ja ein brummer.


der stoff ist im übrigen die rötlichere variante des doch sehr rosanen stramplerstoffes

Kommentare:

  1. Na das nenne ich gekonnt gerettet. Sieht wunderschön aus und wenn du das mit der Bündchenlösung erwähnt hättest wäre es niemandem aufgefallen.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Sieht doch toll aus!
    Sag mal, woher hast Du denn diesen schönen Stoff?
    Ach, ich fürchte, ich brauche doch irgendwann ne Ovi...

    AntwortenLöschen
  3. gut, daß Dir das auch so geht. Dann bin ich doch nicht zu doof, die Anleitung zu lesen... Komisch oder`?

    AntwortenLöschen
  4. Huhu, ich hatte das zum Glück schonmal gelesen, dass das "lange Stück" nicht die Beine sind. Aber gut gerettet!

    AntwortenLöschen
  5. was is ne ovi`? Ne overlock? und was ist daran anders als an einer "normalen"? Kann ich so ne Hose nur mit ner Ovi gut nähen? Sorry für die dummen fragen. Hab mir nur grad so schöne Muster gekauft...

    AntwortenLöschen
  6. nein, die kannst du auch komplett mit einer normalen maschine nähen (dann sieht sie halt innen nicht so "gut" aus). eine ovi (=overlock)schneidet, näht zusammen und versäubert in einem schritt. die macht solche nähte wie in gekauften tshirts innendrin.
    viel spaß beim nähen! die zwergenverpackungs-sachen sind toll!

    AntwortenLöschen