Donnerstag, 30. September 2010

ueberraschung!

ich kann es selbst kaum glauben: ich habe mein erstes 'echtes" kleidungsstueck gestrickt. das andere westchen hab ich wieder aufgeribbelt, das ging mir alles nicht schnell genug. die dicken 6er-nadeln, mit denen ich jetzt fast zwei wochen lang mit dem baby-surprise-jacket gerungen hab, sind doch ungeduldige-anfaenger-freundlicher.

so sah das teil aus, als ich es von den nadeln genommen hab. lustiges dingelchen! 

fuer die nicht-kenner: die weste wird komplett an einem stueck gestrickt und sieht aus, wie ein verunglueckter topflappen, wenn sie fertig ist. aber dann klappt man sie a la origami zusammen und es wird eine superschnuckelige weste draus. nur die schulternaehte muss man schliessen und knoepflein drannaehen (sind die nicht zucker?):

nein, da ist kein loch! das sieht irgendwie nur so aus!


ich bin ganz stolz! den enthusiasmus muss ich ausnutzen und fange gleich mal mit meinen allerersten socken an. dieses buch habe ich mir gekauft, weil ich das umgekehrte lustig fand und es mich optisch einfach ansprach. meine mutter hat das mit einem sehr pikierten blick zur kenntnis genommen und war glaube ich sehr beleidigt, dass ich nicht nach dem alten familienrezept socken stricken will. will ich doch, mama! keine sorge, aber manchmal muss man halt auch was anderes ausprobieren!


Kommentare:

  1. Super geworden, sieht ja frisch von der Nadel irgendwie so gar nciht nach Westchen aus aber das Ergebnis ist toll!

    Dann bin ich schonmal auf die Socken gespannt, von der Spitze zum Bündchen :-)

    LG Lena

    AntwortenLöschen
  2. sooooooooo schön!! ich bin ja leider eher der stille leser und wenig-kommentierer geworden... aber hier muss ich mal wieder schreiben )

    zu süß!!

    ggggggggglg kicka

    AntwortenLöschen
  3. sieht toll aus und steht deiner kleine maus wirklich unglaublich gut ;)

    viele grüße
    claudi

    AntwortenLöschen
  4. Ein schöner kleiner jackenmantel ist das geworden!
    Socken von der Spitze gehen prima und man hat viel besser die Übersicht wie weit man mit dem Gran kommt.Von oben später kürzen geht ja immer, aber andersherum gar nicht. Hat eben alles vorteile, dafür ist der Bund dann nicht so elatisch.
    viel Spaß!
    Strümfchengrüße Karen

    AntwortenLöschen
  5. Die ist wirklich schön geworden. Ich habe hier ein Buch, wo man zwei Socken gleichzeitig strickt. Bis man den Dreh raus hat, dauert es einen Moment. Aber eigentlich ist es sehr einfach. Und man hat niemals nicht Piratensocken!

    AntwortenLöschen
  6. Die Jacke ist richtig schnuckelig geworden.
    Und die kleine Zuckerschnute, die in der Jacke steckt, süüüßßß.
    Auf die Socken "falschrum" gestrickt, bin ich sehr gespannt, kannte ich noch gar nicht. Deinen Buchtipp hab ich mir schon mal gespeichert, werde ich mir bestimmt auch bestellen.

    LG Alexandra

    AntwortenLöschen
  7. WAH!
    IST die schööön!
    Ist dir wirklich supertoll gelungen :D

    LG
    Dani

    AntwortenLöschen
  8. Oh sehr süß...

    wo gibts denn die passende Anleitung zu dem Origami Jäckchen??

    Lg Ka

    AntwortenLöschen
  9. Die Jacke schaut ja super süße aus - die Farbe mit den Knöpfen - echt toll!
    Ich kann überhaupt nicht stricken, dabei find ich die Ergebnisse immer so schön!
    LG Zora

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schön ist sie geworden.
    Die wollte ich auch schon stricken, scheitere aber an der englischen Anleitung.

    LG Helena

    AntwortenLöschen
  11. die sieht wirklich sehr chic aus, flauschig und bequem. momentan scheitere ich aber schon an der Beschaffung der Anleitung.
    Wo hast du deine denn her? aus dem Buch oder einzeln? LG

    AntwortenLöschen
  12. ich hab das buch ueber einen handarbetsshop bestellt. also das "opinionated knitter". scheinbar ist die anleitung aber auch inn "knitting without tears", das man bei amazon bekommt.
    die investition lohnt sich allemal, es sind tolle sachen drin und es liest sich auch sehr nett. und viele kniffe und anekdoten sind auch drin. kaufen!

    AntwortenLöschen