Mittwoch, 9. September 2009

der 1. geburtstag

wenn man manchen mamas beim berichten über den ersten geburtstag ihrer lieben kleinen zuhört, könnte man meinen, das sei kein tag zum feiern, sondern einer zum weinen. diese vorstellung ist mir momentan noch fremd, aber wer weiß, vielleicht überkommt mich in einem guten halben monat auch die große flut der erinnerungen, wehmütigkeiten, die-babyzeit-ist-jetzt-vorbei-gedanken - ich kann für nichts garantieren, zumal ich momentan sowieso nah am wasser gebaut hab.

auf jeden fall sind wir heute auf dem ersten geburtstag der schürzen-trägerin, die (oh wie kreativ, aber zu mehr ist mein mit schulzeugs und co. vollgestopfter kopf momentan nicht fähig) eine weitere schürze und (weil ja geburstag ist) noch ein passenden höschen und ein, zwar nicht passendes, aber dennoch hoffentlich gefallendes, mützchen bekommt.

die süßen japanischen schäfchen zu vernähen, die die liebe nancy mir kürzlich im super-mega-turbo-versand geschickt hat, hat viel spaß gemacht und ich bin ganz traurig, dass ich so wenig zeit finde momentan für anderes außer, schlafen, schule, spielen, spazieren. naja, es kommen auch wieder andere zeiten. hoffentlich.

Kommentare:

  1. Och gott, jetzt erkenn ichs erst! Aber der Stoff ist ja wohl wie gemacht fürs Hängerchen. Ich wünsche dir mal Zeit für dich und bin schon auf Euren Geburtstagsbericht gespannt. Mich hats im übrigen ziehlich eiskalt erwischt, damal :) ... ich meine das Gefühl was du Beschreibst, wies mütter um den ersten Geburtatag geht. Dabei gibts keinen Grund, weils eigentlich nur noch schöner wird :)

    AntwortenLöschen
  2. wunderschöne Sache hast du da gezaubert!
    Und - was soll's - weißt ja schließlich selbst, dass dein Kind ne Menge Kuscheln viel mehr zu schätzen weiß als eine Geschenkeflut :-)))

    ganz liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen